Jeder Bewohner einer Wohnung in dem zehnstöckigen Block in der Ulica Plocka in Warschau bewegt sich alltäglich in der gleichen Wohnstruktur fort, er kocht am Herd in der Küche genau über der Küche des Nachbars, wo dieser auch kocht und bäckt. Die Wohnung lässt nicht sehr unterschiedliche Einrichtungen zu. Vermutlich steht der Esstisch in jeder Wohnung an einer ähnlichen Stelle, und es wird in demsel-ben Zimmer geschlafen. Auch wenn sich jeder einzelne Bewohner individuell fortbewegt, und die Möbel individuellen Stil haben kön-nen, ähneln sich die Bewegungsräume der Wohnungen im Block in der Ulica Plocka sehr.

 

 

I

Płocka (Movement Space), 2012,
silikon,
27 x 50 x 9 cm

Alle Fortbewegungen und Handlungen über einen längeren Zeitraum zu einer Gleichzeitigkeit räumlich zusammengefasst, ergeben den Bewegungsraum innerhalb der Wohnungseinrichtung. Das Silikonobjekt ist eine abstrakte Annäher-ung an meinen Bewegungsraum in der Ulica Plocka der Jahre 2009-2011.